Alte Fliesen verschönern

fliesen-verschoenern

Wer kennt das nicht. Die Fliesen im Bad wirken alt oder sind schon beschädigt. Früher musste eine neue Renovierung erfolgen. Die alten Fliesen wurden abgeschlagen und neue in mühevoller Arbeit draufgesetzt. Preislich war das ebenfalls ein Horror im Bad. Doch es gibt mittlerweile viele andere Möglichkeiten, um ein tolles Bad zu bekommen, ohne das die Fliesen ausgetauscht werden. Viele streichen die Fliesen einfach neu. Ist eine beschädigt, wird diese kurzerhand ausgetauscht. Das Streichen im Bad erspart aber in der Regel den Austausch der gesamten Fliesen. Das spart nicht nur Zeit, Ärger, sondern vor allem Geld. Allerdings sollte das Fliesen Streichen natürlich nicht in einer Mietwohnung, ohne Rücksprache mit dem Vermieter, durchgeführt werden.

Andere Alternativen

Um die Fliesen im Bad zu verschönern, gibt es aber auch noch andere Alternativen. Der nun kommende Vorschlag kann dabei auch einfach in Mietobjekten umgesetzt werden. Im Handel gibt es mittlerweile Klebefolien für Fliesen. Diese sind in allen möglichen Motiven und Farben erhältlich. Der Vorteil: Die Anschaffung ist preislich übersichtlich und das Anbringen nur eine Frage von kurzen Arbeitsschritten. Wer später wieder auszieht, kann die Kleber auf den Fliesen rückstandslos wieder entfernen. Ein Plus also für die Mietwohnung. Aber nicht nur im Bad eignen sich die Aufkleber, um die Fliesen zu verschönern, auch in der Küche kann es durchaus reizvoll sein. Es gibt zahlreiche Motive, von Klassisch bis Modern. Jeder dürfte dabei genau das passende nach Geschmack finden.

Am Ende müssen eventuell noch die Fugen mit nachbehandelt werden, so dass diese wieder strahlend weiß sind. Das geht am besten mit den fertigen Tuben aus dem Handel.

Bildquellenangabe: Lupo / pixelio.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*